Gastbeitrag: Audi Q5 Hybrid – Der SUV mit Elektromotor

(15.06.2013)

Mit dem Audi Q5 Hybrid SUV beweisen die Ingolstädter Autobauer, dass Leistung und Umweltschutz Hand in Hand gehen können. Mit der letzten Überarbeitung des Designs gehen auch noch weitere Veränderungen einher. Der SUV wird weiterhin erstmals sowohl mit Frontantrieb, als auch mit 4×4 starker Allradpower angeboten. Im Audi Zentrum Dresden (externer Link) finden Interessierte immer aktuelle Informationen und auch Aktionen rund um das umweltfreundliche Sport Utility Vehikel und anderen Modellen, wie dem Audi A8 L hybrid.

Der Audi Q5 Hybrid. Bildquelle: Audi
Der Audi Q5 Hybrid. Bildquelle: Audi

Verbesserte Optik geht einher mit höherer Leistung

Dem Q5 wurde bei der letzten Überarbeitung nicht nur ein optisches Update spendiert, sondern auch viele weitere Änderungen vorgenommen. Aber alles der Reihe nach. Rein optisch fällt dezent auf, dass der Kühlergrill geändert wurde und auch andere Heck- beziehungsweise Frontscheinwerfer verbaut werden. Die Veränderungen sind aber eher gering und fallen in der Regel nur im direkten Vergleich auf.

Weitaus interessanter wird es bei den technischen Neuerungen. Die Ingolstädter finden immer wieder neue Wege ihre Fahrzeuge effizienter und verbrauchärmer zu gestalten. Mit dem Update konnte die Leistung des Q5 noch einmal in die Höhe getrieben werden, aber gleichzeitig auch der Verbrauch um bis zu 15% gesenkt werden. Dieses scheinbare Paradoxon lässt sich durch die Start-Stopp Automatik, das reduzierte Gewicht und die neue elektromechanische Lenkungstechnologie erklären.

Zahlen sprechen eine klare Sprache

Wer Wert auf das Design und die Farbgebung legt, hat die Wahl zwischen mehr als 15 unterschiedlichen Farben und auch Verfechter der inneren Werte kommen beim Hybridauto voll und ganz auf ihre Kosten. Insgesamt bringt die Kombination aus Benzin- und Elektromotor 211 Pferde mit 155 Kilo-Watt geballte Leistung auf die Straße. Die Spitzengeschwindigkeit von 225 km/h ist nicht in rasendem Tempo erreicht aber immerhin schafft es das Utility Vehicle in 7,1 Sekunden die Hunderter Marke zu knacken.

Der Q5 ist seit Jahren gern gesehen beim TÜV und Besitzer haben es mit den Ingolstädtern besonders leicht, denn nachzubessern gibt es meistens nicht viel. Rein, durchwinken, raus. Vielmehr passiert nicht. Ein drei Jahre Alter Audi Q5 belegt im Mängelranking Platz Drei und in diesem Falle bedeutet ein Platz weit oben nichts Schlechtes. Vielmehr deutet es darauf hin, dass die Modelle auch nach vielen Jahren noch besonders Mangelfrei laufen.

Dies ist ein Gastbeitrag vom Audi Zentrum Dresden

 

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Elektroauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

Plug-In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Dies ist noch die erste Version des Elektroauto Audi R8 e-tron

Audi R8 e-tron

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Passende Hersteller

Audi

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Gastbeitrag: Audi Q5 Hybrid – Der SUV mit Elektromotor

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 15.06.2013 › "Auto .. geil"

  • 16. Juni 2013 um 13:53
    Permalink

    Mit dem Audi Q5 Hybrid SUV beweisen die Ingolstädter Autobauer …

    dass sie den E-Antrieb nur wollen um weiterhin ihre Bleckpanzer zu bauen
    (und mit dem E-Feigenblatt die EU-Vorgaben soeben noch einzuhalten) …

    Das ist nicht VORSPRUNG DURCH TECHNIK sondern PREMIUM-AUTOBAUER-FUNDAMENTALISMUS !!!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.