Adapterkabel gefährdet die Garantie für das Elektroauto Renault Zoe

(04.04.2013)

Das Elektroauto Renault Zoe ist bei der Art, wie es aufgeladen wird, sehr wählerisch – entscheidet man sich für eine Adapterlösung, gefährdet man unter Umständen seine Garantieansprüche.

Elektroauto Renault Zoe. Bildquelle: Renault
Elektroauto Renault Zoe. Bildquelle: Renault

Zum Aufladen des Elektrofahrzeug Zoe benötigt man die Wallbox (Ladestation), ein spezielles Kabel (welches man nur über Renault für ca. 600 Euro kaufen sollte) oder einer kompatiblen Ladestation.

Nun könnten manche auf die Idee kommen, einfach ein Adapterkabel (wie es von Mennekes zu haben ist) zu verwenden, allerdings scheint man damit laut einem Artikel vom ADAC die Garantieansprüche zu verlieren.

Da das Elektromobil Renault Zoe ansonsten überzeugt, ist dies ein Detail, welches man wissen sollte. Renault Deutschland will sich wegen des Fremdzubehörs laut des ADAC um eine Kundenfreundliche Lösung kümmern. Später soll es von Renault selbst ein passendes Ladekabel geben, mit welchen man Zoe an jeder Steckdose aufladen können soll – dieses kostet aber über 600 Euro.

Datenblatt: Technische Daten des Elektroauto Renault Zoe

Fahrzeug & Maße

  • Klasse: Kleinwagen, Fünfsitzer
  • Karosserie: Steilheck, Fünftürer
  • Länge: 4.084 mm
  • Breite: 1.730 mm
  • Höhe: 1.568 mm
  • Radstand: 2.588 mm
  • Spur: 1.506/1.489 mm (vorn/hinten)
  • Gewicht: 1.503 kg
  • Kofferraum: 338 bis 1.125 l

Motor & Antrieb

  • Motor: Synchron-Elektromotor
  • Leistung: 65/88 kW/PS
  • Drehmoment: 220 Nm
  • Batterie: Lithium-Ionen-Akkus
  • Kapazität: 22 kWh
  • Ladezeit: 8 bis 9 h bei 230 Volt, 30 min bei 400 Volt (80%)
  • Antrieb: Frontantrieb
  • Getriebe: Reduktionsgetriebe (1 Gang)

Fahrleistungen & Preis

  • Spitze: 135 km/h
  • 0 – 100 km/h: 13,5 s
  • Reichweite: 210 km (laut NEDC Zyklus)
  • Preis: 21.700 Euro (plus Batterielieleasing in Höhe von etwa 79 Euro), eine Ladestation (Wallbox genannt ist in dem Preis inklusive der Installation enthalten)

Passende Fahrzeuge

Betriebsspionage Renault. Wie wird der Fall mit der Betriebsspionage bei den Elektroautos bei Renault wohl ausgehen? Der Akku des Renault Kangoo Fluence ZE wird geleast. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Kangoo Z.E.

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Elektroauto Renault Twizy

Elektroauto Renault Twizy

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

BMW i8

Passende Hersteller

Renault

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

7 Gedanken zu „Adapterkabel gefährdet die Garantie für das Elektroauto Renault Zoe

  • 4. April 2013 um 20:48
    Permalink

    … oder einer kompatiblen Ladestation.

    Was soll man mit dieser Aussage anfangen ?
    Wo sind kompatible Ladestationen kommuniziert ?

    vg lingley

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 4. April 2013 um 21:32
    Permalink

    … haette koennte evtw. vielleicht …

    solange es von Renault keine AUSSAGE DAZU gibt ist
    das alles nur GESCHWURBEL !

    Woher weiss der ZOE denn das fuer ein Kabel
    gerade Verwendung findel … 😉

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 04.04.2013 › "Auto .. geil"

  • 5. April 2013 um 14:58
    Permalink

    Ein Kabel für 600€?
    Hier wird der Kunde kräftig über den Tisch gezogen!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 5. April 2013 um 20:55
    Permalink

    Das kann mal nur wieder von dem ADAC kommen.
    Der versucht schon die ganze Zeit das Auto schlecht zu machen.
    Wenn es jetzt ein VW oder BMW wäre es die Revolution.
    Nur so sucht man wieder in den Krümeln weil ein Renault nicht besser sein
    Kann.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 8. April 2013 um 11:54
    Permalink

    Ebenfalls Zitat ADAC:
    „Die passende Wallbox für Normalstrom ist im Preis des Zoe zudem schon enthalten, inclusive Installation zu Hause.“

    Also keine Panik!

    Quelle: http://adacemobility.wordpress.com/2013/03/30/renault-zoe-testfahrt-mit-dem-hoffnungstrager/

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 23. Juli 2013 um 16:17
    Permalink

    Hi,
    habe jetzt aktuell einen Zoe gekauft. Laut Renault wird es KEIN Ladekabel für den Mode 2 geben!

    Der Zoe kann einzig mit Ladekabeln/-Stationen für Mode 3 geladen werden.

    Gruß
    Ralph

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.