Das Elektroauto wird in Deutschland totgeredet

(18.02.2013)

In Deutschland hatte das Elektroauto bisher einen schweren Stand, nun sehen manche sogar im Fracking den nächsten KO-Schlag gegen die Elektromobilität.

Schild Elektromobile

Wenn man sich die Medienwelt zum Thema Elektrofahrzeuge anguckt, kommen diese manchmal gut weg, aber hoch gejubelt wurden sie selten. Auch die Politik und die Autoindustrie schien nicht wirklich so begeistert vom elektrisch angetriebenen Auto zu sein.
Im Ausland sieht es dagegen anders aus, zum Beispiel gibt es in Kalifornien (USA) bis zu 10.000 Dollar als Kaufprämie, der französische Autohersteller Renault erobert Europa mit seinen Elektrofahrzeugen (Zoe, Kangoo, Twizy und Fluence)…

Derzeit gibt es in Deutschland nur wenige deutsche Autohersteller, welche E-Autos anbieten. Derzeit gibt es den Smart (Daimler) als E-Auto und den Umbau des Fiat 500 von Karabag – mit sehr viel gutem Willen kann man noch den Opel Ampera dazu zählen, allerdings gehört Opel zu General Motors (GM) und die Technik setzt GM ebenso in dem Chevrolet Volt ein.

Das mit dem KO-Schlag passt deshalb ganz gut, weil Elektroautos seit dem es Autos gibt, immer wieder aufkamen und dann wieder verschwunden sind. (Um nach einer KO-Niederlage wieder in den Ring zu steigen)..

Wobei es scheinbar hauptsächlich in Deutschland so zu sein scheint, dass man den elektrisch angetriebenen Fahrzeugen nicht so sehr traut. In anderen Ländern sieht dies ganz anders aus…

Eigentlich wollte ich auf den folgenden Artikel verweisen:

Elektromobilität, die Autoindustrie und ihre Kunden – Zum Abgrund und einen Schritt weiter (externer Link)

Es wird wohl von Volkswagen, Mercedes-Benz und BMW abhängen, wie sich der Markt für die Elektromobile in Deutschland entwickelt. So oder so werden Autos mit Verbrennungsmotoren kurz über lang zu teuer im Unterhalt sein. Auch kann ich nicht verstehen, warum man im Fracking eine Möglichkeit sieht, dass man Verbrenner länger nutzen kann. Gut, Öl und Gas wird vlt. längere Zeit etwas günstiger bleiben – und was ist danach?

Die Deutsche Autoindustrie wird es immer schwerer haben, gegen die Konkurrenz wirklich anzukommen, denn warum soll man auf ein Produkt aus Deutschland warten, wenn Nissan und Renault schon längst Elektroautos anbieten?Ich finde es etwas schade, dass man in Deutschland so lange mit dem E-Auto wartet – aber irgendwann wird es sich für die Bürger und die Autoindustrie rächen, denn die Bürger können sich das Autofahren nicht mehr leisten, weil Benzin zu teuer ist und die Autoindustrie hängt den ausländischen Autoherstellern hinterher…

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

6 Gedanken zu „Das Elektroauto wird in Deutschland totgeredet

  • 18. Februar 2013 um 18:04
    Permalink

    Wie doof ist den unsere Regierung immer mehr ??? gut das bald wieder Bundestagswahlen gibt.

    Gas ist ja auf den ersten Blick vielleicht gut und schön gegenüber Diesel und CO. Aber auch Gas gibt es nicht ewig, bzw. die Förderung wird immer teurer.

    Warum nicht gleich Energie da nutzen wo sie die Produziert wird und das überall. Wo E Autos das Stromnetz mit entlasten können und jeder Black Out an Horror verliert.
    E Autos die meisten Kraft aufwenden können. Effizienter und leiser Arbeiten. Ökologisch und Ökonomischer sind. ect ect. gibt massiv nur positive Beispiele.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 18.02.2013 › "Auto .. geil"

  • 19. Februar 2013 um 08:30
    Permalink

    Ja die Erdölloby ist an der Macht und schmiert gut !
    Solange sie noch öl und dergleichen hat !
    Erst wenn die Ölbarone ihr Macht anders wo gesichert haben wird umgedacht und gestiegen !
    Euer Wolfi 🙂

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 19. Februar 2013 um 14:26
    Permalink

    Hallo Kai,
    Deutschland (Automobilbranche u. Politik) könnte dem Elektroauto zum Durchbruch verhelfen, aber sie wollen es nicht, weil letztlich nur der Profit zählt. Und wenn bei uns keiner mehr ein Benzinauto kaufen wird, gibt es ja noch Länder wie China u. Afrika, deren Luft man verpesten kann.

    In Peking war kürzlich die Luftverschmutzung 40 mal über den Grenzwerten der EU, aber denen ist das wurscht – oder zumindest sagen sie das, weil sie sich nicht gegen die Regierung auflehnen wollen.

    Ich bin jetzt über 13 Jahre Autos aus dem Volkswagen-Konzern gefahren – erst einen Fabia (der war ständig nur kaputt), dann einen Polo (da hat es sogar Probleme mit dem Getriebe gegeben)und jetzt seit fast 5 Jahren einen Caddy. Der hat nach 4 Jahren einen komplett neuen Auspuff gebraucht. Waren alles Neuwägen. Ich habe gewartet u. gehofft, dass VW u. Audi was zustande bringen, aber das wird nichts. Man hat ein paar Studien vorgestellt, um zu protzen, das wars u. weiterhin zählen nur PS, PS u. PS!

    Ich habe mir als längjähriger VW-Fahrer u. früherer Audi-Fan letzte Woche einen Renault ZOE bestellt, freu mich riesig drauf. Das wird das innovativste E-Fahrzeug am Markt, welches auch leistbar ist!

    Ich hoffe, es werden sich künftig mehr von VW u. Audi abwenden, dass die mal von ihrem hohen Ross heruntersteigen.

    Firmen wie Tesla, Renault, Nissan, Mitsubishi, Citroen, die was für die Elektromobilität tun gehören unterstützt! Das ist das, was wir tun können, je mehr, desto besser.

    Beste Grüße,
    Elektroautor

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 20. Februar 2013 um 11:46
    Permalink

    Da kann man nur hoffen dass die leser nicht von solchen artikeln in die irre geführt werden. Denn was da verzapft wird ist wie ganz mieser und manipulativer jurnalismus. Neben dem ganzen nonsens sticht ja das argument mit fracking wirklich aus der menge! Statt mit der sonnenenergie sich fortzubewegen was der moderne auch mehr entspricht (tesla), wird uns fracking als die durchaus akzeptable lösung für die zukunft verkauft. Ja impft die erde mit giftwasser und verseucht das grundwasser, der gewinn ist es euch sicher wert! Wow! Es ist unerträglich!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 21. Februar 2013 um 17:29
    Permalink

    Ist es nicht teurer wenn ich mit Elektroautos fahre als mit Benzin?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.