Erlebnistag mit dem Elektroauto Opel Ampera wurde verschoben

(15.02.2012)

Heute war der Termin für mein Erlebnistag mit dem Elektroauto Opel Ampera, leider wurde der Termin seitens der Dürkop GmbH gestern abgesagt.

Dieser traurig guckende Welpe spiegelt gerade meine Gemütsfassung über die Absage wieder. Bildquelle: NYTimes

Der Grund für die Absage war:

Unser Opel Ampera muß zu einer wichtigen Nachkontrolle nach Rüsselsheim.
Der Wagen wird mitte März 2012 wieder zurück erwartet.
Ich werde mich dann wieder bei Ihnen melden.
(Auszug aus der Email (abgesendet am 14.02.2012 um 15:02Uhr von Dürkop GmbH Braunschweig)

Ich bin jetzt ehrlich gesagt enttäuscht, schließlich betreibe ich meine Seite nicht hauptberuflich und habe mir extra einen Tag Urlaub genommen, um an einem Mittwoch das Elektroauto Opel Ampera testen zu können… und ich finde es seltsam, das so eine Nachkontrolle scheinbar nicht mal 24 Stunden vor dem Termin mitgeteilt wird…

So etwas hinterlässt jetzt einen sehr unschönen Beigeschmack und ja, ich bin enttäuscht, es tut mir daher leid, das ich keine Fotos und Videoaufnahmen vom Ampera präsentieren kann, sobald es einen neuen Termin geben sollte, werde ich wieder hier berichten.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

5 Gedanken zu „Erlebnistag mit dem Elektroauto Opel Ampera wurde verschoben

  • 15. Februar 2012 um 23:38
    Permalink

    hallo,

    schade, dass das Erlebnistag mit dem Opel Ampera verschoben wurde.

    Sei nicht traurig wegen der Terminverschiebung. Der Wagen kommt mitte März zurück und die 3 oder 4 Wochen vergehen schnell. Sonst kannst du vielleicht bei einem anderen Händler probefahren?

    Der Welpe ist einfach voll süß 🙂
    Ich freue mich auf Deinen Bericht!

    lg
    Der Blogleser

    No votes yet.
    Please wait...
  • 16. Februar 2012 um 13:00
    Permalink

    Hallo Kai,

    ich verstehe deine Enttäuschung gut. Und ehrlich gesagt finde ich es eigentlich von Opel etwas schwach, dass sie dich für eine längere Probefahrt noch bezahlen lassen. Du hast doch glaub ich geschrieben, dass du € 90,- oder so zahlen musst – außer ich täusche mich da jetzt.

    Auch wenn wir unsere Websites aus Idealismus und Überzeugung führen, denn reich wird man damit sicher nicht – so ist es für die Firmen kostenlose Werbung, wenn über deren Produkte berichtet wird. Und bei vielen tausenden Lesern im Monat sollten „Opinion-Leader“ wie wir sind, schon etwas mehr unterstützt werden.

    Aber davon – ärgere dich nicht zu sehr, der Ampera ist für mich eh kein richtiges Elektroauto. So lange man mit einem Elektroauto noch zu einer Tankstelle fahren muss, ist das nur eine „halbe Sache“. {:-)

    No votes yet.
    Please wait...
  • 16. Februar 2012 um 13:01
    Permalink

    … der Hund ist übrigens voll „liab“. Aber ich als Hundeliebhaber und Hundebesitzer kann da eh nicht anders. Mein Hund ist übrigens auch schon ganz begeistert Elektroauto mitgefahren.

    No votes yet.
    Please wait...
  • 16. Februar 2012 um 18:41
    Permalink

    Hallo Volker,
    heute habe ich nun eine Antwort von Dürkop erhalten, anscheinend war „mein“ Ampera nicht der einzige, der nach Rüsselsheim zur Überprüfung /Nachuntersuchung musste.
    Jetzt darf ich ihn für meine Leser – also Dich und die vielen anderen Leser – kostenlos testen.. 🙂

    No votes yet.
    Please wait...
  • 17. Februar 2012 um 04:12
    Permalink

    „Überprüfung/Nachuntersuchung“ 😉

    Der Ampera muss ganz einfach zur Nachrüstung einzelner Teile, weil der Volt-Brand von der Presse hochgehypt wurde und Opel zum teuren Aktionsimus gedrängt wurde. so sieht es aus.

    ich finde es nur schade, dass Opel immer noch nicht transparent kommuniziert und auf Marketing-Bla ausweicht. Aber kein Wunder, die wollen uns den Range-Extender auch als „Blockheizkraftwerk“ verkaufen, das ja unbedingt für die Akkuheizung unter -4°C angeschmissen werden muss.

    Echte Hintergrundinformationen gibts in unserem Forum.

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen