Nach fünf Jahren sind Elektroautos fast wertlos

Käufer von Elektroautos müssen mit einem sehr großen Wertverlust ihres Fahrzeuges rechnen. Nach Angaben von Experten sollen Elektroautos nach fünf Jahren nur noch einen Restwert in Höhe von zehn Prozent des Neupreises haben. So berichten das britische Magazin „Autocar“, das vergleichbare konventionell angetriebene Autos nach dem gleichen Zeitraum noch mindestens 25 Prozent Restwert besitzen würden.

Der Wertverlust von Elektroautos ist enorm, es darf nicht vergessen werden, das die Batterie vom Elektroauto nach einer bestimmten Anzahl von Ladungen wieder ersetzt werden muss. Bildquelle: FlickR (osvaldo zoom)

Der Hauptgrund für den extremen Wertverlust der Elektroautos ist der unweigerliche Leistungsverlust der Batterien nach längerem Betrieb. Ein Austausch der Batterie wird voraussichtlich eine fünfstellige Euro-Summe kosten

Aus diesem Grund setzen einige Hersteller auf Leasing, die Hersteller wollen daher künftig spezielle Leasing- und Garantie-Angebote für ihre Fahrzeuge machen. Ab Herbst kann man dann zum Beispiel den Peugeot i-on in Deutschland leasen.

Leider gibt es auch beim Elektroauto-Leasing einen Haken, denn das wird auch kein billiger Spaß. So wird Peugeot eine monatliche Leasing-Rate von 500 bis 600 Euro verlangen. In dieser Preisspanne bekommt man schon ein Premium-Mittelklasse Auto zu leasen.

Artikelinfos via: t-online.de
No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

4 Gedanken zu „Nach fünf Jahren sind Elektroautos fast wertlos

  • 24. Juni 2010 um 11:54
    Permalink

    Die ersten Verbrennungsvehikel waren in Reichweite und Haltbarkeit auch nicht gerade das Maß aller Dinge.

    Mit der Massenproduktion und steigendem Preisdruck wird auch die Entwicklung der Akkus vorangetrieben.

    No votes yet.
    Please wait...
  • 22. Januar 2013 um 12:27
    Permalink

    Mein Diesel (Nissan Primera) ist nach 9 Jahren auch nicht mehr verkaufbar.
    Kein Diesel-Kat! (Schadstoffklasse 3). Ist technisch und optisch hervorragend in Ordnung und der Verbrauch ist < 5l. Irgendwann gilt das für jeden Verbrenner, wenn alternative Fahrzeuge zu erschwinglichen Kosten zur Verfügung stehen. Nur ewig Gestrige hängen an Technologie von gestern

    No votes yet.
    Please wait...
  • 31. Juli 2013 um 07:16
    Permalink

    Welche selbsternannten Experten haben den das wieder rausgefunden, daß nach 5 Jahren Elektrofahrzeuge nur noch 10% wert sind
    Dann sollen sie sich mal die Preise für gebrauchte Twikes,Kewets,Hotzenblitz etc. zu Gemüte führen, die sind seit über 10 Jahren Preisstabiler als jeder gut gepflegter Daimler-

    Benz! Sodaß leider viele zu nem Neufahrzeug greifen,sofern es welche gibt (Hotzenblitz,Sam,Kewet) weil gerade beim Twike nur 2-3000 eur einzusparen ist gegenüber einem Neufahrzeug!

    Grüsse ein Twizydriver der sich seit 17 Jahren mit dem angeblichen nicht vorhandenen Interresse und Markt der Ignorranten Automobilbauern und Politikern rumplagt!

    No votes yet.
    Please wait...
  • 28. Oktober 2015 um 19:39
    Permalink

    In fünf Jahren werden Elektroautos 1000 km mit einer Ladung fahren können der Neupreis wird mit Diesel und Benzinbetriebenen gleich liegen. Die Erhaltung und Energiekosten ein drittel vom Verbrenner, der Fahrkomfort unvergleichlich besser als ein Verbrenner. Null Emissionen, den Strom am Hausdach usw. was glaubt dieser Experte was er für seinen Verbrenner den er heute kauft in fünf Jahren unter diesen Voraussetzungen noch bekommen wird! Im schlimmsten Fall ist der Verbrenner zu diesem Zeitpunkt bereits als Sondermüll eingestuft!

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen