Fast jeder von uns hat ein Handy, Telefonzellen gibt es immer weniger – da es sich für die meisten Anbieter nicht mehr lohnt. Denn es gibt immer Deppen, welche in den Telefonzellen randalieren oder dergleichen.

Bildquelle: FlickR (chchcc)

Nun hat die Telekom Austria in Wien eine Telefonzelle zur Ladestation für Elektroautos umgebaut. Insgesamt verfügt der Telekommunikationsanbieter über ein Netz von mehr als 13.000 Telefonzellen im ganzen Land, welche um Ladestationen für die Elektromobilität (Elektroautos, Elektrofahrräder, etc.) erweitert werden könnten.

Bei dem Strom handelt es sich um Ökostrom (liefert ein Kleinwasserkraftwerk), bezahlt werden soll via Paybox und man identifiziert sich via SMS oder RFID-Chip.
Allerdings müssen sich in der Nähe der Telefonzelle auch Parkplätze befinden, wenn dies der Fall ist, können mehrere Elektrofahrzeuge gleichzeitig geladen werden.

Bis Ende 2010 ist geplant etwa 30 weitere Ladestationen einzurichten. Die Telefonzellen, welche multimediafähig sind, sollen bevorzugt umgebaut werden – dies wären ca. 700 Telefonzellen.

[Via: Golem.de]

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.