Nächste Generation des Plug-In Hybridauto Chevrolet Volt wird 85 Kilometer rein elektrisch fahren können

Im Herbst kommt die zweite Generation des Plug-In Hybridauto Chevrolet Volt auf den Markt, die rein elektrische Reichweite liegt nun bei 85 Kilometer.

Plug-In Hybridauto Opel Ampera schräg vorne links
Plug-In Hybridauto Opel Ampera schräg vorne links

General Motors hatte für den neuen Volt eine deutliche Verbesserung beim Thema Reichweite versprochen, dieses Versprechen hat der Mutterkonzern von Chevy eingehalten.
Die Systemleistung des Fahrzeugs liegt bei etwa 650 Kilometer, rein elektrisch soll man 85 Kilometer weit kommen – dies entspricht gegenüber dem Vorgänger einer Steigerung von 40 Prozent.

Während der Volt der ersten Generation über eine Batteriekapazität von 16 kWh verfügt, ist die Batterieeinheit beim neuen Modell 18,4 Kilowattstunden groß. Die wesentliche Reichweitenvergrößerung wurde dadurch erreicht, dass man den Stromspeicher leichter gemacht hat.

Eine wesentliche Neuerung gegenüber der vorherigen Modellversion sind die zwei Elektromotoren, welche für ein besseres Fahrerlebnis sorgen sollen.

Der Volt ist das am meisten verkaufte Plug-In Hybridauto, hier in Deutschland war er vor allem durch sein Schwestermodell Opel Ampera bekannt.

Via: Automobil-Produktion

Passende Fahrzeuge

Chevrolet Volt

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE schräg vorne

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

6 Gedanken zu „Nächste Generation des Plug-In Hybridauto Chevrolet Volt wird 85 Kilometer rein elektrisch fahren können

  • 5. August 2015 um 19:24
    Permalink

    Fahre seit einem Jahr den Volt Jahrgang 2012 und fahre rein Elektrisch ohne Autobahen bis zu 100 km.
    Durchschnittsreichweite liegt bei 80-85 km.
    Benzinverbrauch für Generator 1.5 lt
    Gemessene Daten über 1 Jahr und 13’000 km

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 05.08.2015 › "Auto .. geil"

  • 6. August 2015 um 04:57
    Permalink

    Gutes Fahrzeug, kann man fast alle Wege im Alltagsbetrieb rein elektrisch fahren und wenn es mal weiter gehen soll, hat man auch keine Probleme mit Reichweite, Ladestellen etc. So ein Plugin ist das Beste, bis mal das Ladechaos beseitigt und eine neue Akku-Technik mit brauchbaren Reichweiten und schnellen Ladevorgängen (in wenigen Minuten) auf dem Markt ist. Eigentlich der einzig brauchbare Fahrzeugtyp für Menschen die ein Auto wirklich brauchen, viel fahren müssen, ihre Zeit nicht mit Ladestellensuche und Ladeweile verbringen wollen und auch nur ein Fahrzeug unterhalten wollen. 150 km rein elektrisch wäre natürlich noch besser.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 6. August 2015 um 09:17
    Permalink

    Ein wirklich komplett alltagstaugliches Fahrzeug, mit dem sich in meinem Fall 95% der Strecken rein elektrisch zurücklegen lassen! Dazu als Gebrauchtwagen mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Schade, daß es den Ampera nicht in zweiter Generation geben soll!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 6. August 2015 um 14:28
    Permalink

    Ja ich finde es auch schade das kein AMpera 2 geplant ist 🙁 und er sollte Typ 2 Ladestecker mitbringen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 9. August 2015 um 19:02
    Permalink

    Seit 8 Monaten haben wir unseren Ampera. Der pure electric drive ist echt der Hammer (spontane Kraftentfaltung bis v-max). Die Reichweite für den Alltagsgebrauch ausreichend und 92 km mein persönlicher Rekord. Schiurlaub und Reise ans Meer problemlos gemeistert. Die Hoteliers waren sehr an der Technologie interessiert und das Aufladenl der Batterie kostenlos. Ich werde nie mehr einen klassischen Verbrenner haben wollen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.