Es werden mehr Testfahrer für das Elektroauto BMW ActiveE gesucht

Das Elektroauto BMW ActiveE wird seit Mai 2013 in und um Leipzig ausgiebig von 29 Berufspendlern getestet, bisher wurden mit den Elektrofahrzeugen über 200.000 Kilometer zurück gelegt.

Das Elektroauto BMW ActiveE. Bildquelle: BMW
Das Elektroauto BMW ActiveE. Bildquelle: BMW

Pro Tag wurden mit dem ActiveE von BMW etwa 105 km zurück gelegt und die Testfahrer sind mit dem Elektromobil zufrieden.

Mit dem Projekt soll geklärt werden, wie ein Elektroauto im Grenzbereich der verfügbaren Batteriereichweite eingesetzt werden kann. Die ersten beiden Nutzerphasen haben bisher gezeigt, dass 90 Prozent der Teilnehmer mit dem BMW ActiveE zufrieden sind und den Stromer jemanden, der ein ähnliches Streckenprofil hat, weiter empfehlen würden.

Etwa 79 Prozent der Teilnehmer sagen, dass der BMW ActiveE eine ausreichende Reichweite für den Alltag bietet. Dieses Ergebnis passt zu früheren Studien, bei denen sich gezeigt hat, dass die Reichweitenangst unbegründet ist.
Das Projekt hat auch gezeigt, dass die Fahrer immer weitere Strecken fahren. Im Projekt lag die längste Tagesfahrstrecken zwischen 90 und 265 Kilometern. Die Reichweite beträgt ca. 160 Kilometer, im Ecomodus kommt man sogar bis zu 200 Kilometer weit.

Das Projekt rund um den ActiveE von BMW ist in 5 Phasen unterteilt, bei der je 15 Privatnutzer über einen Zeitraum von 12 Wochen je ein Exemplar des Elektroauto BMW Active E erhalten.
Wer sich anmelden will, muss mindestens 70 Kilometer pro Tag fahren.

Dieses Projekt läuft noch bis Herbst 2014, wer sich noch bewerben will, findet unter  www.bmw.de/active-e (externer Link) mehr Informationen.

Via: car-it

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

2 Gedanken zu „Es werden mehr Testfahrer für das Elektroauto BMW ActiveE gesucht

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 29.01.2014 › "Auto .. geil"

  • 5. Dezember 2015 um 19:41
    Permalink

    Wurde gerne Testfahrer werden fahre jeden Tag 100 km.
    MfG
    M.Spitzenberg

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.