Markteinführung von BYDs Elektroauto verzögert sich um ein Jahr

Der chinesische Batterie- und Elektroautobauer Build your Dreams (BYD) muss die Markteinführung seines Elektroautos wegen Problemen mit den Akkus  verschieben. BYD hat mitgeteilt, das  sich der US-Start des Elektroautos e6 um ein Jahr verschieben wird. Eigentlich war geplant, das BYD das Modell schon im Oktober diesen Jahres in die US-Autohäuser bringt.

BYD e6. Bildquelle: Autohome.com.cn

Auch die Markteinführung des E6 auf dem chinesischen Heimatmarkt verschiebt sich, ursprünglich war geplant, das dass Elektroauto von BYD mit 400 Kilometer Reichweite und einer Spitzengeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern schon Anfang diesen Jahres im Handel verfügbar sein sollte. Für den chinesischen Markt verschiebt sich sie Markteinführung  sogar auf unbestimmte Zeit. Das Hybridmodell F3DM hat BYD in China derzeit nur 500 mal verkauft, vor allem Taxifirmen und die Post waren die Käufer

Der Grund für die Verzögerungen des  e6 sind vor allem Probleme bei den Batterien.Laut BYD soll die Batterieproduktion erst März 2011 richtig in Gang kommen, bisher hat der Autobauer sein Geld nur mit dem Bau von Handyakkus verdient und Elektroautos sind Neuland.

Die Probleme stellen nun auch den Zeitplan für ein Joint Venture mit dem Autobauer Daimler auf eine Bewährungsprobe, denn in drei Jahren wollte Daimler bisher zusammen mit BYD ein Elektroauto auf den Markt bringen.

Quelle: wiwo

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen