CES 2016 – Das Elektroauto Chevrolet Bolt EV wird um die 37.000 Euro kosten

Das Elektroauto Chevrolet Bolt EV wird auf der derzeitig stattfindenden Elekronikmesse CES präsentiert, die Reichweite beträgt 320 Kilometer und der Preis soll laut GM-Chefin bei nur 30.000 US-Dollar liegen.

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet
Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Im Rahmen der CES in Las Vegas (USA) wird auch der neue Stromer von Chevrolet präsentiert, er soll das Plug-In Hybridauto Volt ergänzen.

In den USA wird der Verkaufspreis bei nur 30.000 US-Dollar liegen, dies wären etwa 27.549 Euro. Allerdings erwähnte Mary Barra (Executive Vice President bei General Motors), dass dieser Preis abzüglich der Kaufprämie in Höhe von 7.500 US-Dollar sei. Somit müsste man in Deutschland 37.500 US-Dollar (ca. 34.436 Euro) für das E-Auto aus dem Hause GM bezahlen.

Damit wäre der PKW aber noch immer günstiger als der BMW i3, gleichzeitig würde der Bolt über eine höhere rein elektrische Reichweite verfügen. Aber als eigentlicher Konkurrent sieht der US-Autokonzern eher Tesla Motors, denn die Elektroschmiede will in den nächsten Jahren das Elektroauto Tesla Model 3 auf den Markt bringen.
Daher passt es auch, dass der Bolt erst im Jahr 2017 auf den Markt kommen soll.

Die Lithium-Ionen Akkuzellen stammen von dem koreanischen Konzern LG, dessen Stromspeicher werden bereits beim Volt eingesetzt. Das E-Auto verfügt über eine Schnellladefunktion, diese ermöglicht es, die Batterie innerhalb von 60 Minuten zu 80 Prozent aufzuladen. Zu Hause dauert der Ladevorgang an einer normalen Steckdose um die 8 Stunden.
Damit die Reichweite nicht all zu schnell dahin schmilzt, liegt die Höchstgeschwindigkeit bei nur 140 km/h.

Vermutlich wird es den Bolt auch als Opel-Variante geben, allerdings ist hierbei das letzte Wort noch nicht gesprochen. Man darf aber nicht vergessen, dass die Absatzahlen für den Opel Ampera immer schlechter geworden sind. Allerdings wird der Mutterkonzern vermutlich mit mindestens einem Elektroauto auch auf dem deutschen Automarkt vertreten sein wollen.

Wenn der Stromer im nächsten Jahr auf den Markt kommt, wird er allerdings anders heißen, da die Namensrechte bei Yamaha liegen sollen.

Via: Rad-ab, Heise und n-tv

 

 

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Bolt EV soll Tesla Motors ab 2017 Konkurrenz machen. Bildquelle: General Motors/Chevrolet

Elektroauto Chevrolet Bolt

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Chevrolet Volt

Elektroauto Tesla Model 3. Bildquelle: Tesla Motors

Elektroauto Tesla Model 3

Passende Hersteller

General Motors

Chevrolet

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

3 Gedanken zu „CES 2016 – Das Elektroauto Chevrolet Bolt EV wird um die 37.000 Euro kosten

  • 8. Januar 2016 um 22:31
    Permalink

    Reichweite 320 Kilometer nach NEFZ ?
    Das sind dann real 192 Kilometer.
    Ich hatte es mal beim BMW i3 verglichen. Der hat Reichweite 190 Kilometer NEFZ und real bei einem Dauertest, vom Fernsehen übertragen, max. 122 Kilometer.
    Da ich einfach 66 Kilometer zur Arbeitsstätte habe, darf ich jeden Tag aufladen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 9. Januar 2016 um 08:57
    Permalink

    34.436€ und damit günstiger als ein i3? … WOW da vergisst aber einer die VAT. Man sollte da noch 19% Mehrwertsteuer drauf rechnen ;).

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 11. Januar 2016 um 20:32
    Permalink

    Trotzdem guter Preis für ein Auto mit 150kw Motor und 60Kwh Akku

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen