Das Elektroauto Tesla Model S eignet sich auch für Burnouts und Drifts

Das Elektroautos keinesfalls langweilig sind, wurde schon des öfteren bewiesen. Nun hat ein Fahrer mit seinem Tesla Model S einen ordentlichen Burnout und mehrere Drifts hingelegt.

Bildquelle: Youtube.com
Bildquelle: Youtube.com

Beim Driften muss der Fahrer sein Fahrzeug zum Übersteuern bringen, während er die ganze Zeit die Kontrolle und ein hohes Fahrtempo beibehält. Das dies auch hervorragend mit dem Model S von Tesla Motors gelingt, zeugt ein Youtubevideo von einem Motorsportevent.

Mit dem Edelstromer kann man aber auch einen ordentlichen Burnout schaffen, hierbei lässt man die Räder so durchdrehen, dass dabei die Reifen überhitzen dabei eine möglichst hohe Menge an Rauch entsteht.
Allerdings läuft letzteres völlig entgegen des Umweltgedanken, welchen man mit einem Stromer verbindet.

Via: Insideevs

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Das Elektroauto Tesla Model S eignet sich auch für Burnouts und Drifts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.