Das Elektroauto Smart Fortwo Electric Drive ist dank der Tridion-Sicherheitszelle sicher

(24.08.2013)

Vor kurzem hat das Elektroauto Smart Fortwo Electric Drive 4 Sterne von der NHTSA erhalten (siehe Artikel), nun macht die Automarke mit einem neuen Clip über die Tridion-Sicherheitszelle zusätzlich Werbung für die Sicherheit des Stromers.

Die Tridion Sicherheitszelle im Elektroauto Smart Fortwo Electric Drive. Bildquelle: Smart/Daimler
Die Tridion Sicherheitszelle im Elektroauto Smart Fortwo Electric Drive. Bildquelle: Smart/Daimler

Wenn man die Größe des Smart Fortwo ED bedenkt, hat er mit den vier Sternen – welche er von der NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) erhalten hat – ein gutes Ergebnis erhalten.

Nun gibt es von Smart ein Video, in dem man nochmal Expliziet auf die Sicherheit des Fahrzeuges eingeht, insbesondere die Tridion-Sicherheitszelle findet in dem Filmchen explizit seine Erwähnung.

Auch bei den ADAC-Crashtests konnte der kleine Flitzer aus dem Hause Daimler als einziger beim Crash gegen große Autos gewinnen, das Sicherheitssystem beim Smart Fortwo funktioniert wie folgt:

Und so funktioniert das Sicherheitskonzept des smart fortwo (Quelle: Dainler):
  • Nach dem Prinzip einer harten Nussschale schützt seine Tridion
    Sicherheitszelle die Insassen. Ihre Struktur ist an strategisch wichtigen Stellen zusätzlich mit hoch- und höchstfestem Stahl verstärkt, deren Anteil über 50 Prozent beträgt.
  • Längs- und Querträger der Tridion Sicherheitszelle aktivieren die Knautschzone des Unfallgegners und verteilen die Aufprallenergie gleichmäßig auf die Karosserie.
  • Zusätzlich übernehmen die Räder bei der Kollision die Funktion von Knautschzonen. So stützen sich die Vorderräder gezielt am Längsträger ab.
  • Der Heckmotor erlaubt eine größere Knautschzone an der Front und fungiert beim Rückprall als Dämpfungseinheit, die Aufprallenergie verzehrt.
  • Bei einem Seitencrash befinden sich die Insassen dank Sandwich-Bauweise der Tridion Sicherheitszelle in den meisten Fällen etwas oberhalb der direkten Aufprallzone. Außerdem trifft der Unfallgegner bei einem Seitencrash wegen des relativ kurzen Radstandes fast immer eine Achse, die Aufprallenergie übernehmen kann.
  • Alle Innenraumverkleidungen sind auf die Vermeidung von Verletzungen der Insassen hin optimiert. Schutz für Knie und Unterschenkel bietet der weich hinterschäumte untere Armaturenträger (Kneepad).
  • Die Türstruktur ist an wichtigen Stellen durch hochfeste Bleche verstärkt.
  • Weitere im smart fortwo serienmäßige Sicherheitselemente sind ESP® mit ABS und Bremsassistent BAS, große Spurbreite, Sicherheitsgurte mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer, Sicherheitsintegralsitze und Airbags.

Und hier ist das Video:

Passende Fahrzeuge

smart fortwo Electric Drive

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

Passende Hersteller

smart

Daimler AG

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Das Elektroauto Smart Fortwo Electric Drive ist dank der Tridion-Sicherheitszelle sicher

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.