Die meisten Elektroautos an einem Ort – Weltrekordversuch in Norwegen

(24.08.2013)

Die Besitzer des Elektroauto Nissan Leaf sind von der Electric Vehicle Union (EVU) und der norwegischen EV Association eingeladen worden, an dem Weltrekordversuch in Oslo (Norwegen) am 31. August teilzunehmen.

Das Elektroauto Nissan Leaf.
Das Elektroauto Nissan Leaf.

Die beiden norwegischen Elektrofahrzeug-Organisationen planen, die meisten Elektromobile zur selben Zeit am selben Ort zu versammeln, so soll ein neuer Weltrekord für die größte Versammlung von Elektromobilen an einem Ort zur gleichen Zeit aufgestellt werden.

Um den bisherigen Weltrekord zu knacken, werden mehr als 225 elektrisch angetriebene PKW benötigt. Eine große Anzahl der am Weltrekordversuch beteiligten Fahrzeuge werden sicherlich Elektroautos vom Typ Nissan Leaf sein, so bekommt alleine die Stadt Oslo in den nächsten drei Jahren etwa 1.000 Stück des Stromers geliefert.

Die Veranstaltung beginnt in Maridalen und endet vor dem Rathaus in Oslo, alle Elektrofahrzeuge müssen sich zur gleichen Zeit auf dem etwa fünf Kilometer langen Abschnitt befinden. Der Weltrekordversuch wird durch ein Paar Drohnen bzw. Quadcoptern mit Kamera gefilmt werden.

An dem Versuch können alle Elektrofahrzeuge teilnehmen, es wird aber erwartet, dass es sich bei den meisten Fahrzeugen um das weltweit meistverkaufte Elektroauto Nissan Leaf handeln wird. Jeder Teilnehmer wird ein offizielles Zertifikat erhalten.

An der Veranstaltung vor dem Weltrekordversuch wird ein sogenanntes Pop-Up-Café (also ein Cafe, welches nur für kurze Zeit geöffnet ist) von Nissan für die Elektromobiltät werben, auch will Nissan bis zum 1. Januar 2015 über eine Billion Kilometer elektrisch zurücklegen.
So wird der E-Auto-Hersteller auch eine Teststrecke aufbauen, an dem Interessierte ein paar Testrunden drehen können – so sollen auch diese Kilometer gezählt werden.

Das in Norwegen so viele Elektroautos gefahren werden, liegt an den vielen Anreizen für den Betrieb von E-Autos. So erhält man nicht nur finanzielle Anreize, sondern kann auch im Stadtzentrum kostenlos parken, oder die Busspur nutzen.

Auch wird 90 Prozent des Stroms in Norwegen über regenerative Energiequellen erzeugt, so das unsere Nachbarn im Norden kaum CO2-Erzeugen.

Via: electriccarsreport

 

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen