Die Induktionsladung soll in Zukunft das Laden von Elektroautos einfacher machen.

Qualcomm und Daimler arbeiten beim induktiven Aufladen von Elektroautos und Geräten im Fahrzeug zusammen. Bildquelle: Qualcomm

Anstatt den Wagen an eine Steckdose anzuschließen muss er nur noch über einer Magnetspule geparkt werden, die über ein Gegenstück im Fahrzeugboden den Akku berührungslos auflädt. Theoretischen funktioniert der Vorgang auf entsprechend ausgestatteten Fahrspuren auch während der Fahrt.

Die Ladeleistung liegt mit bis zu 11 kW im Bereich von normalen Wechselstrom-Ladesäulen. Aktuell gibt es die Technik aber praktisch nur in Feldversuchen von Automobilherstellern. Wann sie großflächig eingesetzt werden kann, ist noch unklar.

Ähnliche Einträge

No votes yet.
Please wait...

Comments

comments