(14.01.2013)

Nicht jeder Besitzer eines Elektroautos verfügt ein Haus oder ein Carport, wo man mit Solarzellen (Photovoltaik) selbst umweltfreundlichen Strom produzieren kann. Nun gibt es bereits ein paar Alternativen für Menschen, welche in einer Wohnung mit einem Balkon wohnen.

Bildquelle: http://www.laudeley.de/

Bildquelle: http://www.laudeley.de/

Für Menschen, die in einer Wohnung mit einem Balkon wohnen, waren bisher die Möglichkeiten Strom zu produzieren eher gering.

Jedoch gibt es immer mehr Unternehmen, welche sogenannte Balkon-Kraftwerke anbieten. In der Regel werden die Befestigungen für die Solarzellen an der Balkonbrüstung montiert, viele Systeme haben auch ein System, mit welchem man die Module wie Blumenkästen an die Brüstung hängen kann.

So kann man selbst als Mieter umweltschonend Strom erzeugen, auf der Facebookseite von Mein-Elektroauto wurde auch schon etwas darüber diskutiert: http://www.facebook.com/MeinElektroauto

Bevor man so ein System kauft, sollte man allerdings Rücksprache mit dem Vermieter halten, denn es wäre sehr schade, wenn man so eine Anlage wieder abbauen müsste.

Ein Anbieter ist zum Beispiel http://www.laudeley.de, es soll aber noch andere Anbieter geben, welche solche Systeme anbieten.

Theoretisch kann man die Solarzellen auch so anbringen, dass sie nicht so leicht von Außen zu sehen sind. Denn ich kann mir vorstellen, dass sich gerade die Nachbarn unter einem bedanken werden, wenn auf einmal Solarmodule etwas Licht nehmen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Elektromobile mit dem Balkon-Kraftwerk aufladen, 5.0 out of 5 based on 5 ratings
{lang: 'de'}