(08.11.2012)

Ab 2014 soll die Formel E regelmäßig stattfinden, der erste Austragungsort könnte der Olympia-Park der britischen Hauptstadt sein.

Formulec EF01 – Ein mögliches Elektroauto für die Formel E. Bildquelle: Formulec

Der Olympia-Park in London ist derzeit im Gespräch, wenn es um den ersten Austragungsort für die Formel 1 der Elektroautos, nämlich die Formel E geht, welche  die FIA ab 2014 etablieren will.

Der ehemaligen Wissenschaftsminister des Vereinigten Königreichs und jetzt Rennwagen-Baumeister Herrn Drayson, hat darauf hingewiesen, dass der Olympische Park ein gutes Ziel für die kommende Reihe der Formel E sein könnte.

Die Formel E ist das Pondon zur Fomel 1 der FIA, bei der Formel E fahren Elektroautos statt wie bei der Formel 1 Autos mit einem Verbrennungsmotor. Die FE soll in den Metropolen der Welt stattfinden, wie zum Beispiel Rio de Janeiro, Paris, New York, Miami, London, Berlin und andere.

Da Elektroautos keine Abgase produzieren und leiser als ihre Geschwister aus der F1 sind, soll die FE direkt in den Städten stattfinden.
Jedoch zeigen sich nicht alle Städte davon begeistert, so sollte die Formel E direkt in der City von Berlin stattfinden, jedoch will die Stadt Berlin das Rennen lieber auf eine Rennstrecke außerhalb des Stadtkerns verschieben.

Vielleicht nutzt London die Chance und etabliert den Olympia-Park zu einem europäischen Mittelpunkt der elektrischen Rennsportszene.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Die erste Formel E könnte in London stattfinden -Formel 1 für Elektroautos, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
{lang: 'de'}